Leid und Eigenverantwortung

Wir alle kennen das. Es gehört einfach zum Leben dazu - das Leid. Das Leid ist genauso Bestandteil unserer Erfahrungen, wie die Freude und das Glück. Nicht, dass wir es gerne bei uns sehen, liebend gern würden wir darauf verzichten, werden wir nach unserer  Einstellung zum Leiden befragt. Obwohl es da schon auch Unterschiede zu geben scheint. Während manche Menschen ihr Leid annehmen können, es durchleben und gestärkt daraus hervor gehen, gelingt anderen dies nicht so einfach. Sie scheinen in ihrem Leid verhaftet bleiben zu wollen, als hätten sie eine neue Heimat gefunden. Gerade bei depressiven Menschen kann man leicht immer wieder einmal diesen Eindruck gewinnen. Doch wenn wir einmal genauer hinsehen, werden wir feststellen müssen, dass oftmals wir selbst etwas falsch gemacht haben oder machen, wenn wir Leid erfahren.


Meine Angst und ich

Die Angst ist ein Gefühl wie jedes andere und doch wirkt sie mehr in mein Leben hinein, als jedes andere Gefühl dies tut. Sie ist die Ungeliebte, Ungewollte unter den Gefühlen. Je öfter sie mich besucht, desto weniger möchte ich sie bei mir haben. Ich möchte sie eigentlich überhaupt nie bei mir haben, aber gerade dies könnte ein Grund für ihre immer wiederkehrenden Besuche sein. Die Angst ist eine Botschaft. Diese Botschaft zu entschlüsseln habe ich versucht, mich einmal auf die Angst einzulassen. Gedanken über meine Angst...


Angst in Vertrauen wandeln - The Work - Eine Methode von Byron Katie

Die Angst hat viele Gesichter und ebenso viele Ursachen. Oftmals verbergen sich falsche Glaubenssätze hinter der Angst, wie etwa  "Ich bin nicht liebenswert, weil..." oder "Ich werde niemals eine guten Job finden." oder "Ich werde immer nur ausgenutzt." Glaubenssätze sind, obwohl es nur Worte sind, mächtige Konstrukte, die unser Leben bis ins hohe Alter hinein beeinflussen können. Die US-Amerikanerin Byron Katie hat hierzu eine einfache und effiziente Methode entwickelt, wie man falsche Glaubenssätze in lebensbejahende Wahrheiten umwandeln kann, die ich im nachfolgenden Beitrag anhand eines Beispiels aus meinem Leben gern einmal vorstellen möchte.


Angaben zum Blog "Was ist Depression"

back to top