Was ist Depression

Die Depression und 10 Wege zum Glück

Wie werde ich glücklich? Es gibt viele Möglichkeiten, unglücklich zu sein, aber aus meiner Sicht nur einen einzigen Weg, glücklich zu werden: Finde das Glück, das in dir selbst verborgen ist! Finde das Glück, das du von Geburt an in dir trägst. Du brauchst dazu weder Geld noch brauchst du einen akademischen Abschluss. Alles was du brauchst, ist die Bereitschaft, den Menschen kennen zu lernen, der du in Wirklichkeit bist. Ich habe mich viel mit dem Thema Glück beschäftigt und zahlreiche Tipps und Ratschläge zum Glücklichsein zusammen getragen. Mittlerweile sind es so viele Gedanken geworden, dass es sich lohnt, einen eigenen Beitrag damit zu füllen.  Einiges davon könnte dir womöglich tatsächlich hilfreich sein, dein eigenes Glück zu entdecken. Nimm dir Zeit und verweile bei jedem Satz. Fühle in dich hinein, ob sich da etwas regt. Vielleicht findest du etwas, das dich anspricht? Vielleicht findest du auch etwas, das dich abstößt? Beides solltest du dir genauer ansehen, denn beides hat etwas mit dir zu tun...


Behandlung der Depression

Behandlung Depression Die Depression gilt als Krankheit, als schwerwiegende Krankheit. Sie ist in der Internationalen Klassifikation der Krankheiten ICD-10 (International Classification of Diseases) in der Gruppe der Affektiven Störungen gelistet. Und wer selbst einmal mittelbar oder gar unmittelbar von ihr betroffen war, wird dem vermutlich entschlossen zustimmen. Manche Menschen, insbesondere jene, die gerade selbst eine depressive Episode durchmachen, mögen dies nicht so ohne weiteres unterschreiben wollen, haben womöglich eher das Gefühl, das nichts und niemand ihnen wieder zu einem auch nur halbwegs glücklichen Leben verhelfen könne. Sie glauben: Die Depression ist unheilbar. Leider ist dies während einer depressiven Phase oftmals so, gehört gewissermaßen zum Krankheitsbild.


Erröten - Was kann man dagegen tun?

Rot werden ist peinlich "Der lügt doch, ohne rot zu werden!", wurde früher schmähend geurteilt, wenn jemand weder Scham noch Skrupel zeigte und einem anderen mühelos etwas vorflunkern konnte. Heutzutage gilt es fast schon wieder als schick, ist man imstande, einem Anderen des eigenen Vorteils willen etwas zu verkaufen, an das man selbst nicht einmal glaubt. Frechheit siegt schließlich und wer erfolgreich ist, dem gebührt der Respekt und die Anerkennung der Gesellschaft. Und dennoch begegnen sie uns hin und wieder, Menschen, die noch rot werden. Was hat es auf sich mit dem Rotwerden?