Was ist Depression

Die Depression im Blog - Eine Seite gegen die Scham für eine Erkrankung, die nichts mit Schwäche zu tun hat - Ein Votum für die Akzeptanz einer Krankheit, die längst schon ein Teil der Gesellschaft geworden ist - Informationen und Tipps für Depressive und Angehörige

Die Bedeutung des Unterbewusstseins Im Heilungsprozess

Unterbewusstsein und DepressionNach außen leben die meisten Menschen selbstbewusst, wobei es in ihnen oftmals ganz anders aussieht. Gerade besonders selbstbewusst wirkende Menschen stellen sich bei näherem Hinsehen eher als besonders unbewusst heraus.



Das regt mich auf

Was mich am anderen stört Jeder von uns kennt vermutlich Menschen, die er nicht besonders gut leiden kann. Allein schon, wenn wir sie von weitem sehen, sind wir "bedient". Wir können sie nicht "riechen", ihnen nicht "auf''s Fell gucken", wie es so schön heißt. All diese Redewendungen machen deutlich, dass wir uns unwohl fühlen, wenn uns diese Menschen nahe kommen. Wir wollen sie nicht in unserer Nähe haben. Oft ist es uns aber gar nicht möglich, ihnen auszuweichen. Mitunter sind es unsere Geschwister, unsere Nachbarn oder unsere Kollegen, Mitglieder unserer Kirchengemeinde oder des Sportvereins, indem wir einen Teil unserer Freizeit verbringen. Es gibt nur drei Möglichkeiten, wie wir zu anderen Menschen stehen können. Entweder sie sind uns sympathisch, wir hegen eine Antipathie gegen sie oder sie sind uns egal. Die meisten von ihnen werden uns wohl egal sein, fallen uns nicht einmal auf. Aber diejenigen, die eine Emotion in uns auslösen, lohnt es durchaus, einmal näher zu betrachten. Menschen, die etwas in uns auslösen, etwas in uns bewegen, spiegeln uns etwas wieder, erzählen uns etwas über uns selbst.


Wenn der Partner plötzlich weg ist - Tabea möchte verstehen

Depression und Trennung Das Gefühl von Hilflosigkeit und Überforderung gehört meist initial zur Depression. Betroffene wissen jetzt vermutlich ganz genau, wovon hier die Rede ist. Aber auch Angehörige kennen dieses Gefühl. Wenn der Partner sich hilflos und überfordert fühlt, bringt er dich, ob er es will oder nicht, oft schon nach kurzer Zeit in eben dasselbe Gefühl, es sei denn, es gelingt dir, dich abzugrenzen wie ein Profi. Aber wem gelingt das schon, wenn es um einen nahe stehenden Menschen geht? Das stärkste Gefühl dominiert zumeist die Situation, dominiert den Raum. Nicht selten führt die Überforderung des Partners dann auch zur Trennung. Es kommt wie aus dem nichts und erwischt dich kalt und dann stehst man da und verstehst die Welt nicht mehr. So erging es auch Tabea mit ihrem Freund, den sie noch immer über alles liebt. Tabea schreibt dazu...



Proudly Powered by Blogger.