Depression Entfremdung und Realitätsverlust

Neben Gefühlen wie Angst, Schuld und Scham gehört oft auch das Gefühl der Entfremdung zur Depression. Entfremdung beschreibt den Zustand, sich selbst nicht mehr zu kennen, sich selbst fremd zu sein. Entfremdung kommt einer inneren Distanzierung von sich selbst gleich und ist somit so ziemlich das genaue Gegenteil von “ganz bei sich zu sein”, Frieden mit sich zu haben” oder “in sich selbst zu ruhen.

So wie sich Depressive von sich selbst entfremden, so entfremden sie sich oftmals auch von ihrem Partner. Das Thema “Depression – Entfremdung vom Partner” erschwert somit oftmals den Genesungsprozess noch zusätzlich.

Was ist Entfremdung? Unter welchen Umständen tritt Entfremdung auf und wie gehe ich am besten damit um? Auf diesen Seiten findest du Näheres zu einem Gefühl, das in der Lage ist, dich von dir selbst zu trennen. Diese Seiten widmen sich ausführlich dem Thema “Depression Entfremdung und Realitätsverlust”und versuchen so, etwas mehr Verständnis herbei zu führen.