Burnout Behandlung – Was tun?

Burnout Behandlung und Gesellschaft

Burnout Behandlung – Ein Thema das zunehmend an Bedeutung gewinnt

Er ist kein Außenseiter mehr und längst schon in die Mitte unserer Gesellschaft gerückt. In jeder Stadt, in jeder Firma, in jeder Institution kennt man ihn – den Burnout. Was hat es eigentlich auf sich damit? Ist es wirklich nur eine Form von vorübergehender Überlastung oder liegen die Ursachen tiefer? Kann man den Burnout medizinisch behandeln oder sollte man einfach ein wenig kürzer treten? Wer trägt die Verantwortung und wie soll es weitergehen? Wollen wir wirklich so leben ? Burnout – was tun – lautet das Motto dieses Beitrages…


Burnout  Behandlung erforderlich

Berlin. Burnout ist primär ein Problem der Arbeitswelt. Die Beratung und Unterstützung der Betroffenen sollte deshalb beim Arbeitgeber entsprechend koordiniert werden. Diese Auffassung vertritt die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN). Aus Sicht der Fachgesellschaft ist es kurzsichtig, einen stressbelasteten Arbeitnehmer in der Arztpraxis so zu behandeln, das er widrige Arbeitsbedingungen eine weitere Zeit erträgt, ohne die Ursachen für den Burnout zu beseitigen.

Burnout sei für sich genommen keine Krankheit aber ein nicht zu unterschätzender Risikozustand für die psychische und physische Gesundheit. Deshalb müsse er ernst genommen und untersucht werden, so ist aus Kreisen des DGPPN zu vernehmen. Dass die Depression ein Fall für den Facharzt ist, gehört inzwischen zur Allgemeinbildung. Aber dass vielfach auch ein Burnout Behandlung erforderlich macht, hat sich offenbar noch nicht überall herumgesprochen, mitunter mit fatalen Folgen…

Burnout erhöht Depressionsrisiko

Länger anhaltende Erschöpfungszustände, wie sie das Burnout mit sich bringen, erhöhten das Risiko, an einer Depression, Angst- oder Suchtstörung, Tinnitus oder Bluthochdruck zu erkranken. Dem Burnout ähnliche Beschwerden wie verminderte Leistungsfähigkeit könnten aber auch Symptome anderer Erkran­kungen sein. Es sei daher wichtig, die Krankheitssymptome diagnos­tisch genauestens abzuklären, um rasch die richtige Behandlung der Grunder­krankung sicher zu stellen. Hinter manch einem Burnout verbirgt sich nämlich tatsächlich eine handfeste Depression. In der Gruppe der 40- bis 60-Jährigen erlitten laut einer Umfrage des Berliner Robert Koch-Institutes zwischen fünf und acht Prozent im Laufe ihres Lebens einen Burnout. Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Diagnose Depression seien es laut Studie vor allem Menschen mit einem hohem Sozialstatus, die zu einem Burnout tendierten.  (Quelle: aerzteblatt.de)



Burnout Behandlung – Für ein gesundes Umfeld sorgen

Natürlich bringt es auf Dauer nichtseinen Menschen mit Burnout medizinisch zu behandelnwenn man ihn danach wieder der gleichen, krank machenden Situation aussetzt. Was dann passiert, kann sich jeder selbst ausrechnen. Der nächste Burnout ist sicher und er wird garantiert nicht so lange auf sich warten lasse, wie beim ersten Mal. Ist die psychische Belastungsfähigkeit eines Menschen erst einmal überschritten worden, wird sie auch bei bestmöglicher Behandlung nie wieder ihre ursprünglichen Werte erreichen. Der Organismus hat dazu gelernt und wird das nächste Mal schon früher die Notbremse ziehen. Dies trifft für die Behandlung Burnout ebenso zu wie für klassische Depressionen. Der Rentenstand von depressiven Patienten ist nicht zuletzt deshalb so hoch, weil Wirtschaft und Gesellschaft zwar in der Lage, aber nicht willens sind, für psychisch kranke Menschen geeignete Arbeitsplätze zur Verfügung zu stellen.

 

Behandlung Burnout – Es fehlen geeignete Arbeitsplätze

Als ich nach meiner ersten Psychotherapie im Zuge einer Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess feststellen musste, dass zunächst auch sechs Stunden noch zu viel für mich waren und ich auf vier Stunden verkürzen wollte, zog mein Chef die weiße Fahne hoch und erklärte sich außerstande, mir diesen Wunsch zu erfüllen. Dann würden andere auch kommen und weniger arbeiten wollen, hieß es zur Begründung. Die Folge war, dass ich wieder krank geschrieben wurde und irgendwann im Rentensystem landete. Hätte man seitens meiner Firma da nicht flexibler reagieren können? Leider befindet sie sich da bundesweit in bester Gesellschaft. Würden wir den Burnout als gesamtgesellschaftliche Aufgabe betrachten können, wäre die Burnout Behandlung nicht allein Sache von Ärzten, Heilpraktikern und Psychologen, müsste das Thema „Behandlung Burnout“ womöglich gar nicht so ein großes Thema sein.

Profit versus Sozialstaat

Es hat sich gezeigt, dass die sogenannte soziale Marktwirtschaft nur dann sozial ist, wenn der Gesetzgeber auch ausreichend dafür sorgt. Andernfalls regiert einzig das Streben nach Profit. An das Thema Behandlung Burnout wird hier erst gedacht, wenn es Geld kostet. Das ist zwar menschlich, aber eben nicht sozial und kennt keine Rücksicht, beim Burnout nicht und bei der Depression auch nicht. Wer in unserer Gesellschaft Geld auf Kosten anderer verdient, sollte auch bereit, vielleicht sogar verpflichtet sein, Verantwortung zu übernehmen. Er sollte Verantwortung übernehmen für die Menschen, die für ihn arbeiten und auch Verantwortung für die Gesellschaft, dessen Teil wir alle sind. Solange sich die Leistungserwartung an Höchstleistungen orientiert und nicht am Leistungsvermögen des Individuums, solange werden wir ein Problem mit dem Burnout haben. Und da der Leistungsdruck ständig steigt, kann sich jeder, mit und ohne Burnout, selbst ausmalen, wohin die Reise womöglich gehen wird…



Burnout Test

In einer von Schnelligkeit und Leistungsdruck geprägten Zeit sind viele Menschen gefährdet, einen Burnout zu erleiden und viele erleiden ihn in der Tat auch. Oftmals gibt es vorher Anzeichen, die auf einen bevorstehenden Zusammenbruch hindeuten. Zumeist werden die aber infolge erhöhter Anspannung gar nicht erst wahrgenommen. Es gibt inzwischen den einen oder anderen Onlinetest auf Burnout. Hier kann man herausfinden, ob die Wahrscheinlichkeit für eine solche Lebenskrise höher ist als für den Durchschnitt der Gesellschaft.

Quellen zu „Burnout Behandlung – Was tun?“
Ärzteblatt, Foto: Denise  / pixelio.de

Bislang noch keine Bewertungen. Sei du der/die Erste!

Bitte bewerte auch du diesen Beitrag...

Beitrag
Burnout Behandlung - Was tun?
Überschrift
Burnout Behandlung - Was tun?
Description
Burnout Behandlung ist kein alleiniges medizinisches Problem und ließe sich auf gesellschaftlicher Ebene viel besser behandeln. Es könnte so einfach sein.
Benno Blues
Benno Blues
Frank Bütow Online Medien

Das könnte Dich auch interessieren …

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei