Musik Gefühl und Depression

Musik und Depression

Musik ist eine der besten Ausdrucksformen für Gefühle.

Unser Fühlen beeinflusst unser Denken. Das wissen Depressive nur allzu gut.  Aber es geht auch umgekehrt. Diesen Ansatz macht man sich in der Psychotherapie besonders gern zu nutze. Dort versucht man über das Bewusstsein zu anderen Gedanken und dadurch später zu anderen Gefühlen zu kommen. Wir denken den ganzen Tag über. Der Denker in uns ist ständig am rackern. Vieles davon bemerken wir gar nicht, weil es zumeist unbewusst abläuft. In der Therapie wird ein guter Therapeut versuchen, deine Aufmerksamkeit bewusst auf eine bestimmte Frage zu lenken und mit dir alternative Gedanken dazu entwickeln. Genau daran fehlt es nämlich dem Depressiven – an alternativen Bewältigungsstrategien.


Den Teufelskreis durchbrechen

Jedoch bist du mit deinen schweren Gedanken nicht völlig auf therapeutische Hilfe angewiesen, denn so manches kannst du auch ganz allein zu Hause verändern Versuche einfach mal den Teufelskreis aus depressiven Gedanken und Gefühlen zu durchbrechen, indem du dafür sorgst, dass deine Aufmerksamkeit auf etwas Schönes gelenkt wird und du dein Denken und Fühlen selbst bestimmst und dich nicht den Depressionen hingibst. Das kann ein schöner Film oder ein schönes Buch sein oder du schaust dir Fotos an, die du besonders gern magst. Aber auch Musik kann dir schöne Gefühle bescheren.

In der Psychotherapie gibt es extra eine Fachrichtung Musiktherapie zu diesem Zweck. Mit Musik können Menschen besonders gut Gefühle zum Ausdruck bringen und Gefühle sind ansteckend (übertragbar – sagt der Fachmann). Musik kann schöne Gefühle in dir auslösen. Ich habe beim Stöbern im Internet einen Videoclip gefunden, mit dessen Hilfe es mir relativ leicht gelang, meine Gedankenketten zu unterbrechen. Es ist eigentlich ganz einfach, wenn es funktioniert. Schau dir das folgende Video an, wenn du magst, und lass es auf dich wirken. Nimm dir Zeit dafür und versuche ruhig einmal, dich darauf einzulassen ….

 

Entspannung durch Musik


Quellen zu Depression und Musik

Foto: M. Gapfel / pixelio.de

Bislang noch keine Bewertungen. Sei du der/die Erste!

Bitte bewerte auch du diesen Beitrag...

Das könnte Dich auch interessieren …

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei