Depression Psychotherapie

Die Depression ist eine Erkrankung der Seele. Üblicherweise werden Depressionen mit Antidepressiva behandelt. Eventuell bleibt diese Art der Therapie jedoch symptomatisch. Sie nimmt keinerlei Einfluss auf die Ursachen der Krankheit. Idealerweise wird im Falle der Depression deshalb immer zweigleisig gefahren. Medikamente unterstützen dabei den Genesungsprozess. Oftmals stellen sie eine Therapiefähigkeit überhaupt erst her. Eine Therapie der Depression ist kein Spaziergang. Sie ist belastend und erfordert Stabilität. Je nach Patient, Nebenerkrankungen und Schwere der Depression können dabei verschiedene Therapieformen zum Einsatz kommen. In der Rubrik „Depression Psychotherapie“ werden die gängigsten Arten von Psychotherapie beschrieben. Neben den Klassikern wie der Tiefenpsychologischen Psychotherapie und der Verhaltenstherapie wird auch über andere Verfahren berichtet. Die Versorgungssituation im ambulanten und klinischen Bereich kommt ebenso zur Sprache. Es geht ferner um Chancen und Risiken einer Behandlung und es werden mögliche Nebenwirkungen hinterfragt. Ob die Depression auch online erfolgreich behandelt werden kann, untersucht ein weiterer Beitrag.

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie bei Depression

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie bei Depression

Zu den in Deutschland von Krankenkassen anerkannten Therapieformen der Depression zählt auch die Tiefenpsychologisch fundierte...