Einzelberatung per Mail - Ratgeber Depression

Informationen und Tipps für Depressive und Angehörige - Die Depression im Blog - Von Erfahrenen lernen - Eine Seite gegen die Scham für eine Erkrankung, die nichts mit Schwäche zu tun hat - Ein Votum für die Akzeptanz einer Krankheit, die längst schon ein Teil der Gesellschaft geworden ist - Eine der meistbesuchten und besten Seiten zum Thema: "Was ist Depression?"

Einzelberatung per Mail

Depression Beratung Seit einigen Jahren befasse ich mich nunmehr mit dem Thema Depression. Fast täglich erreichen mich Zuschriften von Betroffenen, zunehmend auch von Angehörigen. Jeder der mir schreibt, soll natürlich eine Antwort erhalten, das ist mir immer ein Grundsatz von mir gewesen und soll auch so bleiben. Leider muss ich aber mit Besorgnis feststellen, dass die Schere immer weiter auseinander geht. Ich verbringe inzwischen viermal soviel Zeit mit der Beantwortung von Zuschriften, als mit meiner eigentlichen Mission, nämlich der, zu bloggen. Ich bedaure das sehr, sehe mich aber außerstande, angemessen darauf zu reagieren.



Hinzu kommt, dass ich mich so immer wieder auf das Leid der Depression einlasse, obwohl dies naturgegeben gar nicht mehr so intensiv nötig wäre. Neulich fragte mich jemand, ob es mir selbst nicht schaden würde, mich immer wieder mit den dunklen Seiten der menschlichen Psyche auseinander zu setzen und ich muss zugeben, ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal darüber nachgedacht. Doch diese Frage war durchaus berechtigt. Wie gut tut es mir selbst, mich immer wieder in das Leid anderer Menschen hinein zu vertiefen?

Ich habe mir deshalb folgendes überlegt. Ich will auch für die Zukunft meine Erfahrungen gern im Blog zur Verfügung stellen. Und dort werde ich auch, so wie bislang, auf jeden Kommentar eingehen, der an mich gerichtet ist. Persönliche Emails jedoch will ich nur noch in Ausnahmefällen beantworten. Wenn ich auf einen Kommentar eingehe, dann kann ich möglicherweise vielen Menschen damit helfen. Die Kommentare sind öffentlich einzusehen und auch bei Google indexiert, so dass Suchende dorthin geführt werden. Eine persönliche Email nutzt nur einem einzigen Empfänger. Ich habe durchaus Verständnis dafür, dass nicht jeder über alles offen berichten mag, aber bitte habt ihr dann auch Verständnis dafür, dass ich mir für diese Arbeit in Zukunft eine kleine Aufwandsentschädigung erbitte.

Nach wie vor kannst du mich also persönlich per Mail um Rat fragen, jedoch erbitte ich mir für jede ausführliche Antwort per Mail eine Aufwandsentschädigung. Gezahlt werden kann nur per Paypal. Die Adresse des Paypalkontos muss mit der Absenderadresse der Anfrage übereinstimmen. Ein Risiko gehst du dabei nicht ein. Solltest du mit meinem Angebot nicht zufrieden sein, bekommst du, ohne dass du etwas erklären musst, dein Geld zurück. Zudem bietet Paypal einen umfangreichen Käuferschutz.

Deine Mail kannst du an folgende Adresse schicken: depriblog(at)web.de (Stichwort: Onlineberatung)


Benno Blues Online









0 Kommentare: