Hilfe bei Depressionen - Online-Therapie geht neue Wege

Untersuchungen zeigen, dass gerade einmal die Hälfte der von psychischen Krankheiten betroffenen einen Arzt aufsucht. Trotz ihres Leidens ist für viele die Hemmschwelle dafür immer noch zu hoch. Das ist ein Manko, bei dem nun Internet-Programme helfen sollen. Betroffene bekommen mit diesen Programmen einen einfacheren Zugang, sich mit ihren Problemen auseinander setzen zu können, so die Wissenschaftler. Ein Forscherteam der Leuphana Universität Lüneburg entwickelt diese neuen Methoden zur Behandlung von Depressionen.Die Entwicklung der Internet-Therapie fand im Rahmen des sogenannten Innovationsinkubators, eines Förderprogramm der EU, statt. Ob diese Therapien auch tatsächlich wirksam sind, will die Universität nun testen.



Für neue Online-Therapie Testpersonen gesucht


Rund 2.000 Testpersonen können daran teilnehmen. Interessierte haben die Möglichkeit, sich unter www.geton-training.de zu bewerben. Wer an dem Programm teilnimmt, hat Online oder per Telefon stetig Kontakt zu einem Coach, so dass auch eine individuelle Betreuung gewährleistet werden kann. Die Wissenschaftler verstehen ihr Online-Angebot als Ergänzung, nicht als Ersatz für eine herkömmliche Psychotherapie.


Internet-Therapieprogramme


Internationale Studien belegen bereits, dass die Internet-Therapieprogramme hochwirksam seien können. In Australien gibt es diese Therapieform sogar auf Rezept. Auch in den Niederlanden, Großbritannien und Schweden haben die Online-Hilfen bereits einen festen Platz in der Gesundheitsversorgung. Deutschland will nun nachziehen. Damit das passieren kann, forschen die Wissenschaftler der Leuphana Uni unter anderem in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen. Dort besteht die unter anderem die Hoffnung, dass mit den Programmen Geld gespart werden könnte. Wenn die Maßnahmen zum Beispiel bewirken, dass sich Betroffene frühzeitig mit ihrer psychischen Erkrankung auseinandersetzen, können die Leiden eher behandelt werden.  Quelle: ndr.de


Alternative bei Therapeutenmangel


Ich kann sehr gut vorstellen, dass eine Onlinetherapie ebenso wirksam sein kann, wie eine Psychotherapie bei einen durchschnittlichen Psychotherapeuten. Schließlich bedeutet Psychotherapie die Auseinandersetzung mit sich selbst und die muss am Ende jeder Patient selber führen. Vorteile sehe ich auch in der Erreichbarkeit und Durchführbarkeit, da theoretisch ein modernes Handy ausreichen würde, eine Therapiesitzung durchzuführen. Für viele Menschen könnte es angesichts mangelnder Psychotherapieangebote der rettende Strohhalm sein. Allerdings halte ich einen guten und ambitionierten Psychologen immer noch für die bessere Wahl. Deprimierend ist nur, dass der Patient aufgrund des Therapienotstandes in Deutschland genau diese Wahl überhaupt nicht treffen kann.

Wer das neue Angebot testen will, kann sich unter dem eingangs gesetzten Link direkt für das Programm anmelden.

Quellen zu Onlinetherapie bei Depression
Foto: Jorma Bork / pixelio.de



2 Kommentare


Dieser Beitrag gefällt mir:


Kommentare:

  1. Sehr interessanter Blog! Da werd ich mich mal einlesen bei Gelegenheit :)

    LG Yafe!

    AntwortenLöschen
  2. danke, dein blog hat mir sehr gefallen und geholfen.......

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar in diesem Blog über Depressionen und Burnout. Ich zeige hier meine persönliche Sicht auf die Depression und die kann, wie jeder Depressive weiß, mitunter sehr eng sein. Dein Kommentar hilft mir und allen Lesern, das Thema Depression vielleicht noch einmal mit anderen Augen zu sehen.

Was ist Depression +++ Schwermut +++ Depressive Episode +++ Hilflosigkeit +++ Sich unverstanden fühlen +++ Melancholie +++ unendlicher Schmerz +++ Mutlosigkeit +++ Affektive Störung +++ Hilflosigkeit +++ Bedrücktheit +++ Depressive Verstimmung +++ Trübsal +++ Suizidalität +++ Niedergeschlagenheit +++ Freudlosigkeit +++ Verzweiflung +++ Seelenschmerz +++ Stress +++ Flucht aus der Realität +++ Ohnmacht +++ Lebensmüdigkeit +++ Hoffnungslosigkeit +++ F32.1 g +++ Ohnmacht +++ Fall ins Bodenlose +++ Burn out +++ Nervenzusammenbruch +++ Innere Leere +++ Antriebslosigkeit +++ Traurigkeit +++ Wut +++ Aggression +++ Angst +++ Scham +++ Erschöpfung +++ Was sind Depressionen

Die Behandlung von Depressionen ist inzwischen weit voran geschritten. Es gibt wirksame Medikamente, die Antidepressiva, und es gibt verschiedene Psychotherapieverfahren, die geeignet sind, die Depression zu lindern oder gar zu heilen. Viel zu oft aber führt die Depression direkt in die Rente wegen Arbeitsunfähigkeit oder in die Rente wegen Erwerbsminderung. Die Rente zu beantragen wegen chronischer Depressionen ist zwar ein sehr heilsames Mittel, sollte aber nicht weiterhin das Mittel der Wahl sein. Hier ist die gesamte Gesellschaft gefragt. Hier ist ein Umdenken nötig. Wir brauchen mehr Arbeitsplätze, die den Menschen fordern, aber nicht überfordern.

Dieser Blog soll dazu beitragen, die Depression als das anzusehen, was sie ist - eine Erkrankung und kein Makel. Depressiv erkrankte Menschen haben ebenso ein Recht darauf, mit Respekt und Mitgefühl behandelt zu werden wie beispielsweise Krebspatienten. Mitgefühl ist manchmal heilsamer als eine noch so ausgeklügelte Therapie und gerade psychisch labile Menschen brauchen eben diese Empathie, Verständnis, Zuwendung, Liebe und Annahme. Doch oftmals haben die Menschen nur unzureichende Assoziationen, wenn sie mit der Frage "Was ist Depression?" konfrontiert werden. Aber nicht nur depressive Menschen selbst sind Betroffene. Depression und Partnerschaft ist deshalb ebenfalls ein wichtiges Thema in diesem Blog. Nicht selten führt die Depression eine Partnerschaft in die Trennung, was eine zusätzliche erhebliche Belastung für alle Beteiligten darstellt.

Auf dieser Seite ist die Depression online. Hier darf offen ausgesprochen werden, was woanders noch nicht möglich ist. Reden wir über das, was uns belastet! Dieser Blog soll ein Ratgeber bei Depression und Burnout sein, mit zahlreichen Informationen in einfachen und gut verständlichen Worten rund um das Thema Depressive Episode. Dieser Blog von Betroffenen für Depressive und Angehörige ist ein Forum für Depressionen, Stress, Angst, Erwerbsminderungsrente, Schwerbehinderung, Psychotherapie, Antidepressiva und viele andere Themen.

Was ist Depression +++ Eine Botschaft - keine Erbschaft +++ Vielleicht ein Paradigmenwechsel +++ Ein Teil von dir für eine Zeit +++ Dein Leben in Fragezeichen +++ Nicht nur etwas Schlechtes +++ Wunsch nach Frieden +++ Ein Anfang - nicht das Ende +++ Hilferuf der Seele +++ Sehnsucht nach einem anderen Leben +++ Eine Schule der Gefühle +++ Nützlicher als ihr Ruf +++ gut behandelbar +++ sogar heilbar +++ Nun ist Zeit für dich +++ Eine Reise zu dir selbst +++ Nur eine Krankheit - kein Schicksal +++ Chance für einen Neustart +++ Spiegelbild deiner Verfassung +++ Am Ende ein Gewinn +++ Was sind Depressionen


Angaben zum Blog "Was ist Depression"

Impressum Disclaimer Datenschutz Über Benno Blues
back to top